Regelmäßigen Probealarm durch das Lebenszeichen-Plugin erzeugen

Vollständig

Diese Anleitung wurde von Alexander Kullmann der Freiwilligen Feuerwehr Roßbach verfasst und mit seiner Genehmigung hier übernommen.

Zweck dieser Umsetzung

Regelmäßigen Probealarm durch das Lebenszeichen-Plugin erzeugen

Anwenderzielgruppe

Fortgeschrittene Anwender

Diese Anleitung ist für fortgeschrittene Anwender gedacht, die sich mit FE2 auskennen.

Schritt 1: Einheit für den Probealarm anlegen

Zunächst müssen wir eine Einheit für unseren Probealarm anlegen. In dieser Einheit können wir dann definieren wie der Text aussehen soll und welche Personen den Probealarm wie erhalten sollen (z.B. über Apager)

Für unser Beispiel legen wir in unserem Benutzer (in dem auch unsere "normale Einheit" ist) eine Einheit "Probealarm"

Schritt 2: Konfiguration des "Lebenszeichen-Plugins"

In der Admin-Oberfläche fügen wir nun unter "Alarmeingänge" ein "Lebenszeichen"-Plugin ein.

Nun Konfigurieren wir das Plugin.

In unserem Beispiel möchten wir das jeden Freitag um 18:00 Uhr ein Alarm ausgelöst wird. Als Intervall nehmen wir hier

Cron-Muster
1 2 3 00 18 * * 5    Jeden Freitag um 18 Uhr eine Meldung schicken.

Der Haken bei Cron-Muster muss gesetzt sein. Den Start setzen wir auf 17:00 Uhr (ist nicht von großer Bedeutung) und lassen unsere Einheit "Probealarm" alarmieren.

Mehr zum Lebenszeichen-Plugin gibt es hier: Lebenszeichen

Ergebnis: Jeden Freitag um 18:00 Uhr wird die Einheit "Probealarm" alarmiert.

Schritt 3: Aufbau der Alarmpipeline unserer Einheit "Probealarm"

Theoretisch würde es reichen jetzt z.B. nur ein ApagerPro-Plugin in unseren Ablauf zu setzen, da das Lebenszeichen-Plugin seinen eigenen Alarmtext dabei hat. Das würde dann so aussehen:

Ergebnis wäre dann:

Somit würde jeden Freitag um 18:00 Uhr ein Lebenszeichen versendet werden mit Inhalt auf dem Apager:

"Lebenszeichen: (Datum) - 18:00 Uhr Nächstes Lebenszeichen: (Datum eine Woche später) 18:00 Uhr"

Da wir das etwas schöner haben wollen machen wir uns jetzt an den "Optischen Aufbau".

Schritt 4: Optischer Aufbau der Pipeline

Wie oben gesehen möchten wir nun unseren Ablauf etwas "aufhübschen" und unseren eigenen Text versenden.

Zielsetzung:

Als Stichwort soll "Probealarm" hinterlegt werden (für iOS Sperrbildschirm, sonst steht lediglich "Eingehende Nachricht"). Und als Alarmtext möchten wir

"Probealarm

Wöchentlicher Funktionstest Apager

Immer Freitag um 18:00 Uhr"

angezeigt bekommen.

Dazu brauchen wir lediglich ein "Parameter setzen"-Plugin und ein "Alarmtext (Eigene Parameter)"-Plugin und bauen unsere Pipeline so auf:

Konfiguration "Parameter setzen" Plugin:

Konfiguration "Alarmtext (Eigene Parameter)" Plugin:

Jetzt in Apager die zu alarmierenden Personen auswählen. Und schon erhaltet ihr folgendes Ergebnis:

 

FERTIG

Somit erhält die Einheit "Probealarm" nun wöchentlich einen automatisch vom System generierten und mit eigenen Texten gespickten Probealarm.

Erweitert

Aufgabenstellung:

Probealarm soll nur alle 14 Tage versendet werden.

Das Lebenszeichen-Plugin lässt sich durch Cron-Muster auf minimal 1 x pro Woche reduzieren. Abhilfe schafft uns da das "Probealarm (Intervall)" Plugin. Mehr zum Plugin hier: Probealarm (Intervall)

Das setzen wir vor unseren Alarmablauf und "Invertieren" [Bedeutung: Die oben definierte Zeit wird zur exklusiv erlaubten Zeit, der Alarm wird in allen anderen Fällen also immer verworfen.]

  

Konfiguration Probealarm (Intervall) Plugin:

 

(Hier Beispielhafter Beginn des Intervalls am 17.02.2017 und ab da im 14-Tages-Rhytmus)

Hinweis: Das Lebenszeichen-Plugin alarmiert trotzdem jede Woche die Einheit "Probealarm". Durch das "Probealarm (Intervall)"-Plugin wird dieser Alarm  aber nur alle 14 Tage zugelassen.