Experteneinstellung: FE2 Arbeitsverzeichnis anpassen

Dieser Artikel ist gültig ab Version 2.24.208+

Das FE2 Arbeitsverzeichnis (Konfiguration, Logs, Backups, etc.) kann über Umgebungsvariablen angepasst werden. Dies sollte im Normalfall vermieden werden und stattdessen mit der Standardordnerstruktur gearbeitet werden.
Für Spezialfälle ist das Vorgehen nachfolgend beschrieben.

Inhalt

Hinweise

Wir empfehlen die Ordnerstruktur nicht zu verändern, da dies Einschränkungen unterworfen ist (siehe unten)

Wir unterstützen diese Änderungen nicht offiziell im Support. Änderungen geschehen auf eigene Gefahr.

Vorgehen

 

Dienste beenden

  • FE2Server

  • FE2MongoDB

Unbedingt sicherstellen, dass die Dienste beendet sind, bevor mit dem nächsten Schritt fortgefahren wird.

Gesamtes Konfigurationsverzeichnis vom Standardpfad (C:\ProgramData\Alamos GmbH) an gewünschtes Ziel kopieren z.B. C:\ProgramData\Alamos GmbH-edit

oder z. B.

D:\Alarmierung\Alamos

Tipp: Konfigurationsverzeichnis zur Sicherheit zusätzlich als .zip ablegen

Umgebungsvariablen entsprechend anpassen

  • FE2_CONFIG

  • FE2_WD

 

Datenbank-Skripte ausführen unter
C:\Program Files\Alamos GmbH\FE2\files\scripts

  • uninstall-db.bat

  • install-db.bat

Richtet die MongoDB für die neuen Pfade ein.

Jedes Skript muss fehlerfrei durchlaufen.

Skripte müssen nacheinander ausgeführt werden.

Nach jedem FE2-Update erneut erforderlich

Dienste wieder starten (s.o.)

Testen ob FE2 fehlerfrei startet

 

(optional) Standard-Konfigurationsverzeichnis entfernen

Der Installer legt das Standardverzeichnis erneut an. Dies enthält aber keine realen Daten und kann daher wenn gewünscht gelöscht werden.

(optional) Desktop-Verknüpfung ins Konfigurationsverzeichnis anpassen

 

Einschränkungen

Nach jedem Update durch das FE2 Setup muss der Schritt zur Korrektur des Datenbank-Dienstes erneut ausgeführt werden. Das Setup kann nur mit den Standardpfaden umgehen.

Das automatische Backup durch das FE2 Setup wird bei einem Update nicht ausgeführt. Die wöchentliche Sicherung durch die Aufgabenplanung arbeitet jedoch wie gewohnt.
Führen Sie also vor jedem FE2 Update eine manuelle Datensicherung durch: https://alamos-support.atlassian.net/wiki/spaces/documentation/pages/688029711/Umzug+auf+ein+neues+System#Schritt-1%3A-Manuelle-Datensicherung-durchf%C3%BChren

Verwandte Artikel