CELIOS (CKS)

Dieser Artikel ist gültig ab FE2 Version 2.23

Dieses Plugin kann Alarme und Status aus einem CELIOS Leitstellensystem verarbeiten.

Aufbau

Die Verbindung zwischen CELIOS und FE2 wird immer durch CELIOS initiiert. Die Übertragung läuft in diesem Fall über TCP. Aus Sicherheitsgründen sollte CELIOS und FE2 innerhalb desselben, gesicherten Netzwerkes arbeiten.

Aktuell werden folgende Informationen übermittelt:

  • Einsatzdaten auf Basis von alarmierten Schleifen (z.B. POCSAG)

  • Fahrzeugstatus

  • Objektsynchronisation

Konfiguration

Feldname

Erläuterung

Feldname

Erläuterung

Port

Geben Sie hier den Port an, über welchen CELIOS eine Verbindung zu FE2 aufbauen darf

Erlaubte IP-Adressen (mit ; getrennt)

Falls sie Requests auf IP-Adressen einschränken wollen, so können Sie hier erlaubte Absender Adressen hinterlegen

Benutzername

Geben Sie hier den Benutzernamen an, mit welchem CELIOS eine Verbindung aufbauen wird

Passwort

Geben Sie hier das Passwort an, mit welchem CELIOS eine Verbindung aufbauen wird

Subadresse für Rückalarmierung

Hier können Sie festlegen, welche Subadresse eine Rückalarmierung auslösen würde

Mobilnummer im Leitsystem

Geben Sie hier an, in welchem Feld die Mobilnummer bei Objektansprechpartnern hinterlegt wurde

Festnetznummer im Leitsystem

Geben Sie hier an, in welchem Feld die Festnetznummer bei Objektansprechpartnern hinterlegt wurde

Übermittelte Parameter im Alarm

  • EinsatzBeginn

  • EinsatzNummer

  • Stichwort

  • Sondersignal

  • Ereignistext

  • Einsatzort

  • Meldender

  • Zielort

  • Patient

  • Alarmierungen

  • Einsatzmittel

Wie werden Einheiten alarmiert?

Die Alarmierung der Einheiten erfolgt vollautomatisch. Hierbei wird eine Liste von Alarmierungen (z.B. POCSAG Alarmierungen) übermittelt, welche anschließend als Quelle für die Alarmierung innerhalb von FE2 verwendet wird.

Je nach Quelle der Alarmierung (POCSAG, etc.) müssen Sie Einheiten mit der entsprechenden Kennung in FE2 hinterlegen (z.B. RIC als Kennung), damit diese Einheit automatisch alarmiert wird.

Status Empfang

Der Empfang von Statusmeldungen ist ebenfalls möglich und muss in FE2 nicht gesondert aktiviert werden.

Zuordnung Fahrzeug-ID → Fahrzeugkennung

Es ist möglich, eine Zuordnung der Fahrzeuge als CSV-Datei zu hinterlegen. Das ermöglicht es, an den Fahrzeugen von der ID im CELIOS-System abweichende Kennungen zu hinterlegen. Hierfür muss im Config-Ordner eine CSV-Datei mit dem Namen celiosVehicleMapping.csv nach folgendem Schema angelegt werden:

1 2 ID;CODE 123;63123001

ID ist hierbei die ID im CELIOS-System und CODE die in FE2 angegebene Fahrzeugkennung.

Import Objekte in FE2

Die CELIOS Schnittstelle erlaubt es, Objekte automatisch in FE2 zu importieren und synchron zu halten. Objekte werden anhand Ihrer Gemeindezugehörigkeit einer Organisation zugewiesen. Diese Zugehörigkeit wird in einer CSV Datei hinterlegt, welche im Config Ordner mit dem Namen celiosObjectUserMapping.csv hinterlegt sein muss.

 

1 2 3 4 ORGANISATION;GEMEINDENAME FF Musterhausen;Musterhausen FF Musterhausen;A-Stadt BRK Musterdorf;B-Stadt

 

Sollte keine Zugehörigkeit gefunden werden, so wird das Objekt dem Administrator zugewiesen.