InfoScreen

Dieser Artikel ist gültig ab FE2 Version 2.19

Funktionsweise

Mit dieser Schnittstelle kann eine Verbindung zur in Österreich verbreiteten Plattform InfoScreen aufgenommen werden und damit Alarme in FE2 erzeugt werden.

Konfiguration

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Token

Der Zugriffstoken zur Verbindungsaufnahme mit dem InfoScreen. Dieser Wert wird automatisch gefüllt und muss nicht geändert werden.



Der Token wird beim Zurücksetzen des Alarmeinganges neu erstellt. Nach Freigabe des Tokens im InfoScreen muss der Alarmeingang oder FE2 neu gestartet werden



Abrufintervall in Sekunden

Wie oft nach neuen Alarmen gesucht werden soll

Bei Änderung Alarm nochmals auslösen

Ob bei Änderung einzelner Felder des Alarms dieser neu ausgelöst werden soll



Einheiten an Hand Dispositionen alarmieren

Ob die Dispositionsliste als Auslösung für Alarme verwendet werden soll



Ist diese Funktion aktiviert, so wird für jeden Eintrag in der Dispo-Liste geprüft, ob eine entsprechende Einheit in FE2 existiert, welche einen Einheiten-Code hat, welcher exakt mit dem Namen übereinstimmt.

Beispiel:

Enthält die Dispositionsliste einen Eintrag "Baden-Stadt", so muss eine Einheit mit dem Code "Baden-Stadt" existieren, damit diese automatisch alarmiert wird. Die Alarmierung findet nicht statt, wenn es sich um einen Eigenalarm handelt.





Standard-Einheiten

 Standard Einheiten, welche bei jedem Alarm alarmiert werden sollen