Mail-Überwachung Rheinland-Pfalz

Dieser Artikel ist gültig ab FE2 Version 2.21

Mit diesem Plugin können Sie ein Email-Postfach überwachen und bei eingehenden Emails einen Alarm auslösen lassen. Dieser Eingang ist speziell für die Verarbeitung der XML in Rheinland-Pfalz nach der Definition “Maschinenlesbare unidirektionale automatische Übergabe von Einsatzdaten (MAÜ)” erstellt worden.

Router

Achten Sie darauf, ob Ihr Router eventuell automatisch nach einer eingestellten Zeit IMAP-Verbindungen trennt. Wenn ja, deaktivieren Sie diese Funktion oder ändern Sie das Zeitlimit.

Inhalt


Hinweise

Wichtige Information

Sie sollten aus Performance-Gründen das Postfach vor dem Start des Servers leeren. Dadurch wird die optimale Verarbeitungsgeschwindigkeit erzielt. Jede eingehende Email im zu überwachenden Ordner, wird nach Überprüfung als gelesen markiert.

Konfiguration

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Benutzername

Der Benutzername Ihres Email-Kontos bei der Leitstelle.

Passwort

Das Passwort Ihres Email-Kontos bei der Leitstelle.

Posteingangsserver

Der Posteingangsserver Ihres Email-Kontos bei der Leitstelle.

Port

Welcher Port für die Verbindung verwendet werden soll. Standard wäre hier 993

TLS

Ob STARTTLS verwendet wird oder nicht. Standard ist hier aktiv.



Reconnect in Minuten

Um die Verbindung stabil zu halten, wird alle X Minuten die Verbindung zum Postfach neu aufgebaut. Standardmäßig sind dies alle acht Minuten, was in der Regel ausreichen sollte. Haben Sie Probleme beim Wiederverbinden, verringern Sie diese Zeit.



Plain-Text Authentifizierung deaktivieren (für Microsoft Exchange)

Ist diese Funktion aktiv, wird die Plain-Text Authentifizierung deaktiviert. Dies ist zum Beispiel bei Verwendung eines IMAP Servers via Microsoft Exchange notwendig.



Verspätete Emails ignorieren in Minuten

Beim Eintreffen einer Email wird die Versanduhrzeit durch den Email-Server geprüft. Sollte der Versandzeitpunkt länger als die hier eingestellte Zeit in Minuten in der Vergangenheit liegen, so wird diese Email ignoriert. Der Wert 0 bedeutet, dass keine Überprüfung der Versandzeit stattfindet.



Verarbeitung von Emails

  • Nur neue (Standard)

    • Hierbei werden nur die Emails verarbeitet, welche neu eingegangen sind. Bereits ungelesene Emails im Postfach, welche nicht durch IMAP zugestellt werden, werden nicht verarbeitet

  • Alle ungelesene

    • Hierbei werden alle Emails verarbeitet, welche ungelesen im Posteingang liegen. Dabei werden auch Emails berücksichtigt, welche eventuell via IMAP nicht zugestellt wurden



Alarm-Abschluss XML verarbeiten

Wenn aktiviert, wird die Email mit der Abschluss-XML ausgewertet und an die ausgewählte(n) Abschluss-Einheit(en) weitergegeben.

 

Meldungen auf Aktualisierung prüfen

 

bei der Überprüfung auf Aktualisierung werden auch die Meldungen einbezogen.

 

E-Mails ohne XML-Anhang überspringen

Kann aktiviert werden, um erhaltene E-Mails, welche keine XML-Datei als Anhang besitzen, zu überspringen.

 

Reiter “Alarmierung”

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Standard Einheiten

Die Standard Einheiten, die alarmiert werden sollen, falls keine Zuordnung stattfinden kann.

 

Code-Zuweisung

Hier steht eine Liste von Einheiten. Im hinteren Feld muss ein Stichwort angegeben werden. Wenn dieses Wort in der XML vorkommt, wird die Einheit alarmiert.

 

Quelle zur Überprüfung der Code-Zuweisung

Hier kann gewählt werden welche Daten ausschlaggebend ist welche Einheiten der Code-Zuweisung alarmiert werden.

Gesamte XML

Verarbeitung wie bisher, welches die gesamte XML auf Übereinstimmung der Stichworte überprüft.

Nur Einsatzmitteltabelle

Ist dieser Wert gewählt, werden nur Einheiten alarmiert, welche Stichworte mit Werten der Einheitsmitteltabelle enthalten. Andere Werte, außerhalb dieser Tabelle, werden nicht zur Überprüfung herangezogen.

 

Alarm-Abschluss-Einheiten

Hier müssen Sie eine Einheit definieren, die die Alarm-Abschluss-XML erhalten soll, wenn die Verarbeitung dieser XML aktiviert wurde. Ohne Auswahl einer Einheit, wird kein Alarm für den Abschluss durchgeführt.

 

Reiter “Sicherheit

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Erlaubte Absender-Email

Hier tragen Sie die Absenderadresse des Email-Kontos ein, welches Alarmierungen absetzen darf. Dadurch wird verhindert, dass jeder der Ihnen eine E-Mail schickt, einen Alarm auslösen kann.

Sie können auch mit einem Stern (*@domain.de) auch gesamte Domains erlauben.

Sollte mehrere Absenderadressen erlaubt sein, so muss je Absenderadresse eine neue Zeile verwendet werden.

Reiter “Sonstiges”

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Feld

Erläuterung

Pflichtfeld

Ordner

Der Ordner ihres Email-Kontos welches überwacht wird (z.B. INBOX für Posteingang)

Auswertung

Sofern die eingehende Email einen Anhang hat, wird dieser ausgewertet und automatisch zerlegt.

XML-Format

Das Format der XML ist dabei durch das Land Rheinland-Pfalz definiert worden und in folgender Datei einsehbar:

  Datei Geändert

PDF-Datei Anhang_Datenformatbeschreibung MAÜ1.1.pdf

13.01.2021 by Simon Wheeler

PDF-Datei Anhang_Datenformatbeschreibung MAÜ1.0.pdf veraltet

13.01.2021 by Simon Wheeler

Automatisch erstellte Parameter (MAÜ v1.1) FE2 2.21.150+

ab 01.02.2021 verpflichtend

Sofern die XML dem oben beschriebenen Format entspricht, werden durch FE2 automatisch die Parameter in der unten stehenden Tabelle erstellt. Sollte ein Feld keinen Wert beinhalten, so wird dieses mit einem leeren Wert erstellt.

FE2 Parameter

Neu im Vergleich zu v1.0

Beschreibung

Parameter in XML-Datei

Beispiel